11.10.2018

Wohnen im grünen Umfeld: Richtfest für Wohnensemble in Nürnberg-Eibach

Das Wohnensemble aus zwei Häusern à 6 Eigentumswohnungen nimmt Form an


Der Rohbau steht, der Dachstuhl ist errichtet: Am 12.09.2018 feierte die Schultheiß Projektentwicklung AG gemeinsam mit Kunden, Interessenten, Handwerker- und Partnerfirmen Richtfest für das neue Wohnensemble in der Castellstraße in Nürnberg-Eibach.

In idyllischer Lage, nicht weit entfernt von der Rednitz und dem Faberwald, errichtet der Nürnberger Bauträger ein Wohnensemble bestehend aus zwei Häusern mit jeweils sechs individuellen 2- und 3-Zimmer-Wohnungen. Die Gesamtfertigstellung des Bauvorhabens ist für das Frühjahr 2019 angesetzt.

„Als wir im Juni 2017 mit der Planung begonnen haben, war viel Phantasie nötig, um sich dieses attraktive Wohnquartier vorzustellen“, erklärte Frank Weber, Vorstand Technik der Schultheiß Projektentwicklung AG.“ Mittlerweile nimmt das neue Ensemble Gestalt an und fügt sich harmonisch in die gewachsene Umgebungsbebauung ein. Die insgesamt zwölf Wohnungen verfügen über Wohnflächen zwischen 75 und 84 Quadratmetern. Bereits 75 Prozent davon sind schon verkauft. „Die Verbindung von städtischem Wohnen und hoher Lebensqualität in einem grünen Umfeld gelingt hier sehr gut. Wir freuen uns darauf unseren Kunden ihre neuen Eigenheime und / oder Kapitalanlagen bereits im Frühjahr 2019 übergeben zu können, sodass sich das Wohnensemble dann auch mit Leben füllt.“ Denn wie es Herr Weber in seiner Richtfestrede erwähnt hat, gilt: „Stein und Mörtel bauen ein Haus. Geist und Liebe schmücken es aus“.

Die Tradition

Die lange Tradition des Richtfestes, lässt sich bis auf das 14. Jahrhundert zurückführen, wo man schon mit feierlichen Zusammenkünften einzelne Arbeiten abgeschlossen hat. Darüber hinaus ist das Richtfest ein Dank an die Handwerker und für die Zimmerleute ein Ausdruck der Freude an ihrem Handwerk und ihrer Tradition.

Und die Tradition wurde auch bei diesem Richtfest gewahrt: So konnten alle anwesenden Kunden gemäß der Tradition den letzten Nagel in den letzten Dachsparren einschlagen. Auf das traditionelle „rittlings auf den Sparren dreimal um den Neubau tragen“ wurde zu Gunsten der anwesenden Handwerksbetriebe verzichtet – dafür schenkten ihnen alle Gäste einen herzlichen Applaus. Nach dem Segensspruch des Zimmermanns, der vor Schäden schützen und den Bewohnern eine glückliche Lebenszeit im neuen Heim bescheren soll, folgte ein stimmungsvoller Abend mit Leckereien vom Grill, kühlen Getränken und unterhaltsamen Gesprächen.

Spenden für den guten Zweck

Im Zuge der Festlichkeit übergab die Schultheiß Projektentwicklung AG zudem zwei Spendenschecks. Zum einen erhielt die katholische Kindertagesstätte St. Walburga einen Scheck in Höhe von 1.000 € und zum anderen der Evangelische Kindergarten Eibach – ebenfalls in Höhe von 1.000 €.

Damit leistet der Nürnberger Bauträger einen wichtigen Beitrag zum allgemeinen Erziehungs- und Bildungsauftrag, welchen dem Unternehmen am Herzen liegt. Als regional tätiger Bauträger, der der Region zutiefst verbunden ist, ist es eine große Ehre das Engagement der tatkräftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beiden Einrichtungen entsprechend wertzuschätzen und finanziell zu unterstützen.

Die Lage

Nürnberg Eibach überzeugt durch eine hervorragende Infrastruktur und verfügt über etliche Schulen, Kindergärten, ärztliche Einrichtungen und Freizeitmöglichkeiten, auch das nahgelegene Forum Stein bietet perfekte Einkaufsmöglichkeiten.

Weitere Informationen zum Bauvorhaben in der Castellstraße finden Sie unter: www.schultheiss-projekt.de

Bildquelle: Jürgen Friedrich, Anna Seibel