Möbel kaufen – online oder im Möbelhaus

veröffentlicht am: 09.08.2021

Nicht erst seit dem Lockdown 2020 wird Onlineshopping immer beliebter. Neben Spielsachen, Büchern und Kleidung kaufen Kunden auch immer häufiger Möbel bequem online.

Vorteile des Einkaufs im Möbelhaus

Der Einkauf im Möbelhaus war für viele Menschen lange Zeit eher ein Ausflug als ein Einkauf. Daher hat es in diesem Bereich auch deutlich länger gedauert, bis sich Onlineshopping durchgesetzt hat. Natürlich gibt es trotz der digitalen Alternative noch einige Gründe für einen persönlichen Besuch im Möbelhaus.

  • Das Event: Die wenigsten Möbelhäuser verkaufen heute tatsächlich nur Möbel. Das Einkaufserlebnis rückt in den Vordergrund, der Möbelkauf wird zum Familienausflug. Spielecken für Kinder, Restaurants und Unterhaltungsprogramme werden vor Ort veranstaltet.

  • Bummeln: Im Möbelhaus müssen Sie häufig alle Abteilungen und Etagen durchqueren. So verbringen Sie möglichst viel Zeit im Laden und finden natürlich auch viele Dinge, die Sie brauchen können.

  • Inspiration: Da Sie den ganzen Laden erkunden, finden Sie neue Inspiration. Entdecken Stilrichtungen, die Sie nicht kannten oder an die Sie einfach vorher nicht gedacht haben.

  • Anfassen und Ausprobieren: Hier hat das Möbelhaus vor Ort den größten Vorteil gegenüber einem Onlineshop: Sie können Ihre Favoriten ausprobieren. Auf dem neuen Sofa probesitzen, die Matratze testen oder den Stoff des ausgewählten Sessels berühren.

Vorteile des Möbelkaufs im Onlineshop

Die Vorteile des Möbelkaufs im Onlineshop decken sich größtenteils mit den generellen Vorteilen von Onlineshops gegenüber dem stationären Handel.

  • Größere Auswahl: Während das Möbelhaus lediglich über ein begrenztes Platzangebot verfügt, ist die Vielfalt an unterschiedlichen Artikeln im Onlineshop nahezu unendlich. Sie können aus einem viel größeren Angebot genau die Artikel auswählen, die perfekt zu Ihnen und Ihren Vorstellungen passen. Spezielle Produkte, die nicht dem aktuell gängigsten Stil entsprechen, finden Sie online einfacher. So haben Sie die Möglichkeit, Ihre Wohnung viel individueller einzurichten.

  • Einfacher Versand: Nicht selten ist das eigene Auto doch kleiner als gedacht. Oder die gekauften Möbel sind etwas größer verpackt, als man erwartet hatte. Diese Probleme haben Sie beim Onlinekauf nicht. Die Lieferung wird bequem per Paket oder Spedition versendet. Achten Sie nur darauf, welcher Übergabepunkt vereinbart wird. Sehr verbreitet ist eine Lieferung bis zur Bordsteinkante. Das kann zum Problem werden, wenn Sie Ihre komplette Wohnzimmereinrichtung allein in die dritte Etage tragen müssen.

  • Bequem: Sie shoppen bequem vom Sofa aus, müssen keine langen Anfahrtszeiten in Kauf nehmen. Ebenso können Sie die Menschenmassen vermeiden, die sonst häufig samstags im Möbelhaus anzutreffen sind.

  • Flexibel: Sie sind nicht an die Öffnungszeiten der Möbelhäuser gebunden, können rund um die Uhr shoppen. Außerdem müssen Sie sich nicht sofort entscheiden. Wenn Sie noch unsicher sind, welche Couch nun wirklich perfekt ist, können Sie die Entscheidung einfach auf den nächsten Tag verschieben.

  • Zusätzliche Informationen: Da Sie im Onlineshop das Produkt nicht anfassen und ausprobieren können, bekommen Sie stattdessen eine Fülle an Informationen, beispielsweise, welche verschiedenen Materialien verwendet werden oder woher das Holz oder die Baumwolle stammen. Gerade wenn Nachhaltigkeit und Natürlichkeit bei Ihrer Kaufentscheidung eine Rolle spielen, sind diese Informationen wichtig.

Fazit

Sowohl der Einkauf im Möbelhaus vor Ort als auch der Einkauf im Onlineshop haben Vor- und Nachteile. Welche für Sie persönlich überwiegen, ist eine Frage Ihrer persönlichen Vorlieben. Ein wichtiger Punkt ist natürlich auch, um welches Möbelstück es geht. Bei einem Sofa ist das Probesitzen zum Beispiel wichtiger als bei einem Küchenstuhl.

Bildquelle: AdobeStock / Gorodenkoff


Verwandte Rubriken

Neueste Meldungen


Anzeigen / Werbepartner