19.12.2018

BAUHAUS. Liebe und Partner-Geschäftsführer Ulrich Liebe

BAUHAUS. Liebe und Partner-Geschäftsführer Ulrich Liebe gibt in einem ersten Kurzinterview Einblick in den Entscheidungsprozess und stellt den neuen Namen der Unternehmensgruppe vor.

Hallo Herr Liebe! Schön, dass Sie für ein kurzes Gespräch Zeit gefunden haben. Seit 15 Jahren ist BAUHAUS. Liebe und Partner als Bauträger weit über die Grenzen Nürnbergs hinaus bekannt. Jetzt gibt es plötzlich Streit um das Namensrecht, warum?

Von der bekannten, gleichnamigen Baumarktkette wurden wir letztes Jahr im August aufgefordert unseren Namen zu ändern. Dieser Aufforderung haben wir zunächst keine große Bedeutung beigemessen, da wir seit knapp 15 Jahren unter diesem Namen aktiv auf dem Markt tätig sind. Nachdem die Gegenseite weiterhin eine juristische Konfrontation forciert hat, haben wir eine auf Markenrecht spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei gebeten uns bei dieser Auseinandersetzung zu vertreten. Im Zuge der markenrechtlichen Auseinandersetzung hat sich herauskristallisiert, dass unser Prozessrisiko relativ hoch ist und für den Fall des Scheiterns nicht unerhebliche Schadensersatzforderungen auf uns zukommen. Daraufhin haben wir uns entschlossen dieser Auseinandersetzung nicht bis zum Ende „auszustreiten“, sondern den Namen zu ändern.

Sie sehen die vereinbarte Namensänderung aber auch als Chance und planen einen umfassenden Markenrelaunch. Welche Bereiche betrifft dies?

Als wir vor über 15 Jahren begonnen haben, bestand unser Produktangebot zunächst nur aus Neubauwohnungen im Bauhaus-Stil. In den vergangenen Jahren hat sich unser Angebotsportfolio erheblich ausgeweitet. So umfasst unser Tätigkeitsbereich neben Neubauwohnungen auch Sanierungsobjekte, die Revitalisierung von Baudenkmälern sowie Studentenapartments und Mikroapartments. Insofern sehen wir die Markenänderung als Chance, mit dem neuen Namen eine Identität für das gesamte Angebot eine Marke zu schaffen.

Machen wir es nicht länger spannend, wie wird das Unternehmen denn nun ab sofort heißen?

Die Dachmarke für die Unternehmensgruppe lautet BAUWERKE – Liebe & Partner. Diesen werden wir bis Ende des Jahres auf dem Markt und in allen Kommunikationsbereichen als alleinigen Markennamen bewerben und kommunizieren.


Werden Sie einhergehend mit der Namensänderung auch andere Bereiche des Unternehmens neu ausrichten? Ändert sich dabei etwas für Ihre Kunden?

Nein das ist nicht geplant. Für die Kunden und Geschäftspartner ändert sich natürlich nichts, es ändert sich nur der Name.

Sie haben aktuell zahlreiche Projekte in Planung oder befinden sich bereits in der Bauphase. Welches Objekt wird denn als erstes Bauprojekt unter neuem Namen seiner Bestimmung übergeben werden?

Die sich in der Projektierungsphase befindenden Objekte werden natürlich von Beginn an den neuen Namen tragen. Objekte in der Verkaufs- und Bauphase werden sukzessiv innerhalb der nächsten Wochen den neuen Namen erhalten.

Vielen Dank für das informative Gespräch!