11.10.2018

Bayernhaus Wohn- und Gewerbebau GmbH grillt für guten Zweck

Der Nürnberger Immobilienentwickler wurde für eine Grill Pool Challenge nominiert und hatte vier Wochen Zeit, die Aufgabe zu erfüllen.


Hintergrund dieser viralen Challenge, die in den sozialen Medien läuft, ist, wie bei ähnlichen Challenges der Vergangenheit, für den sozialen Zweck zu spenden. Bayernhaus übergab daher Vertreterinnen der Kinderkrippe „Kinderparadies Nürnberg“ am Tag des Events feierlich eine Spende über 700 Euro.  

Anstoßen, nicht nur auf den guten Zweck

Um die Herausforderung zu meistern, müssen ein Grill sowie eine Möglichkeit zum Baden geschaffen sein, z. B. ein Fluss oder ein Pool. Die Bayernhaus Wohn- und Gewerbebau GmbH scheute keine Mühen, um dem Event zusätzlich einen würdigen Rahmen mit Sandstrand, Sonnenliegen und einer Cocktailbar zu verleihen.  

Am Donnerstag, 13. September 2018, lösten die Bayernhaus-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter schließlich ihre Aufgabe ein und feierten bei Leckereien vom Grill von Catering Conny König und feinen Cocktails einer mobilen Cocktailbar. Einige Wagemutige begaben sich dann auch in das 10°C kalte Wasser.

„Wir haben diese Gelegenheit auch genutzt, um im Team auf den erfolgreichen Verkauf unseres aktuellen Projektes Großgründlach 3.0 mit 28 Doppel- und Reihenhäusern anzustoßen“, berichtet Bayernhaus-Geschäftsführer Ringo Haritz.


Besonderes Highlight des Events war die feierliche Spendenscheck-Übergabe an die Geschäftsführerinnen des Kinderparadieses Nürnberg Brigitte Schenkel und Edith Weidner, die sich sehr über die Spende für ein neues Sonnensegel für den Außenbereich der Kinderkrippe freuten.

Nominierungen, aber ohne „Strafe“

Wie bei jeder Challenge üblich, hat natürlich auch die Bayernhaus Wohn- und Gewerbebau GmbH weitere Firmen für die Grill Pool Challenge nominiert. „Wir nominieren die PSD-Bank Nürnberg eG, die Schultheiss Wohnbau AG aus Nürnberg und die BHB Bayern GmbH aus München und freuen uns, wenn diese Firmen für ihre Mitarbeiter ebenfalls ein solches Event organisieren“, so Haritz und weiter: „Bei Nichteinlösen der Challenge sehen wir von einer „Strafzahlung“ in Form von Brotzeit und Bier ab und freuen uns stattdessen, wenn an eine Einrichtung der Region oder eine karitative Organisation gespendet wird.“ Den Nominierten bleiben vier Wochen Zeit, die Grill Pool Challenge zu erfüllen.


Bildquelle: Bayernhaus Wohn- und Gewerbebau GmbH