12.02.2018

Neue Fenster kaufen – darauf sollten Sie beim Kauf achten

Besonders Fenster müssen bei den ständig wechselnden Witterungsverhältnissen vielen Bedingungen standhalten, um eine ideale Isolierung zu gewährleisten. Dabei sind Fenster sehr lange im Einsatz ehe sie ausgetauscht werden. Nach einer aktuellen Erhebung des Verbands für Fenster und Fassade sind Fenster und Türen durchschnittlich 48 Jahre verbaut, bevor ein Austausch stattfindet. Dabei sollten Fenster schon nach einer Zeit von 20-25 Jahren ausgewechselt werden, um für eine weiterhin perfekte Wärmedämmung in einem Haus zu sorgen. Fenster, die vor mehr als 20 Jahren eingesetzt wurden, sind selten auf dem aktuellen Stand was die Energieeffizienz betrifft. Denn kaputte Dichtungen oder ein unzureichende Verglasung lässt Wärme unnötig nach draußen dringen. So kann der Austausch eines Fensters die Energiekosten erheblich reduzieren. Neue Fenster schaffen es sogar die Energiekosten soweit zu senken, dass sich der Austausch schon nach wenigen Jahren ausgezahlt hat. Ebenso gibt es die Möglichkeit auf Zuschüsse vom Staat, die einen Austausch zum Zweck der Energieeffizienz sehr attraktiv gestalten können. Dennoch sollten Hausbesitzer beim Fensterkauf genau hinsehen. Denn auf dem Markt gibt es deutliche Unterschiede bei der Qualität und dem Preis. Aus diesem Grund haben wir für Sie ein paar hilfreiche Tipps und Tricks zusammengefasst, die Ihnen den Kauf von Fenstern enorm erleichtern.

Angebote im Internet vergleichen – großes Sparmöglichkeiten beim Onlinekauf

Nicht nur im Baumarkt gibt es eine große Auswahl verschiedener Fenster. Auch im Internet lassen sich günstige Fenster in verschiedenen Größen und Formen finden. Für Hausbesitzer lohnt es sich so in jedem Fall den Fenstermarkt genau zu durchforsten. Ein Vergleich von verschiedenen Fenstern kann eine Preisersparnis von mehr als 30 Prozent einbringen. Dabei ist vor allem die Plattform von Sparfenster.de hervorzuheben. Hier findet sich ein großes Angebot an kostengünstigen Fenstern. Darüber hinaus ist es möglich Fenster individuell nach Maß anfertigen zu lassen.

Auf die richtige Wärmedämmung achten

Hochwertige Fenster können beim Energiesparen helfen. Als Richtlinie dient dafür der Wärmedurchgangskoeffizient, der bei Fenstern mit dem U-Wert abgekürzt wird. Der U-Wert beschreibt den Wärmedurchfluss bei einem Temperatursturz von einem Grad Kelvin zwischen Innenbereich und Umwelt, welcher bei einem Quadratmeter Fensterfläche nach draußen dringt. Umso geringer der U-Wert eines Fensters ist, desto optimaler ist die Wärmedämmung eines Fensters.

Immobilie durch neue Fenster im Wert steigern

Wer ein Haus verkaufen möchte, kann der Wert einer Immobilie durch den Einbau neuer Fenster erheblich steigern. Denn arbeiten die neuen Fenster energieeffizienter, lässt sich das auf den Wert der Immobilie übertragen. Aus diesem Grund sanieren viele Hausbesitzer das Eigenheim nochmals, ehe es bei einem Makler zum Verkauf steht.

Bildquelle: Fotolia © Sinuswelle